PM 002 – Scrum: Komplexe Vorhaben meistern

Wann ist Scrum dem klassischen Projektmanagement überlegen? Warum ist diese Methode für komplexe Vorhaben prädestiniert? Warum ist Scrum auch für Nicht-Software-Vorhaben bestens geeignet?

Scrum hat sich aus guten Gründen in den letzten Jahren wie ein Lauffeuer verbreitet, weil die Rahmenbedingungen, unter denen Unternehmen agieren an Variabilität, Volatilität und Varietät dramatisch zugenommen haben. Klassische, funktionale Organisationsformen bieten Unternehmen Struktur und Halt, reichen aber allein schon lange nicht mehr aus, um in einer Welt von Unsicherheiten und Diskontinuitäten zu bestehen.

Scrum ist eine moderne Waffe, mit der Unternehmen ihre Schlagkraft erhöhen können, um schnell und wendig auf Unwägbarkeiten reagieren zu können. Die Veranstaltung führt in die Welt von Scrum ein und vermittelt sämtliche Voraussetzungen dafür, morgen mir Scrum durchstarten zu können.

Zielgruppe
Projektverantwortliche, Mitglieder von Projektteams, heutige oder künftige Product-Owner, Scrum-Maser sowie Mitglieder von Entwicklungs- bzw. Durchführungsteams.

Lernziele
Einordnung von Scrum in den Gesamtkontext. Reflektieren der Grundidee des Vorgehensmodells „Srum“. Abgrenzung von Scrum und „klassischem“ Projektmanagement. Methodenkompetenz zur Anwendung von Scrum auf Dienstleistungs- und/oder Softwarevorhaben.

Lehrmethodik
Vorträge, Reflexionsaufgaben in Einzel- oder Gruppenarbeit, Konzeption eines Vorhabens, Quizzes. 

Inhalte
• Hintergrund, Idee, Philosophie, Grundkonzeption agiler Methoden.
• Rahmenmodell für agile Unternehmensführung.
• Historischer Abriss der Scrum-Idee.
• Wissensspirale von Nonaka/Takeuchi.
• Agiles Manifest.
• Scrum-Grundlagen: Scrum-Stakeholder, -Rollen, -Ereignisse, -Artefakte.
• Stakeholder: Kunden, Anwender, Management.
• Rollen: Product Owner, Scrum Master, Entwicklungsteam.
• Ereignisse: Sprint, Sprint-Planning, Daily Scrum, Sprint-Review, Sprint-Retrospektive.
• Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog, Produktinkrement.
• Aufbau eines Scrum-Vorhabens.
• Ablauf eines Scrum-Vorhabens.
• Ergänzende Techniken: User Stories, Taskboard, Planungspoker, Impediment Backlog, Burn-Down-Chart.

Dauer
1 Tag

Teilnahmevoraussetzungen und Grundkenntnisse
Grundkenntnisse Projektmanagement.

Die Schulung bereitet vor auf
Anwendung der Scrum-Idee bei der Umsetzung komplexerer Vorhaben im Dienstleistungs- und/oder Softwareentwicklungsbereich.

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus und senden Sie uns Ihre Anfrage, damit wir Ihnen weitere Informationen geben oder ein Angebot erstellen können. Diese Anfrage ist kostenlos und unverbindlich.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können den Bezug von Informationen per E-Mail jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder E-Mail entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.